Andrea Osvárt spielt Jojo

Andrea Osvárt spielt Jojo
Andrea Osvárt spielt Jojo | Bild: ARD Degeto / Julie Vrábelová

Die Millionärstochter Joelle "Jojo" Hirt schätzt die Vorzüge eines eleganten Gentlemans wie Allmen in vollen Zügen. Ein wenig auf die Nerven gehen kann ihr hingegen die unbändige Lust ihres Liebhabers, seine Mitmenschen mit Zitaten und Geschichten zu langweilen. Auch wenn sie manchmal an Allmens Loyalität zweifelt, schenkt sie ihm ihr Vertrauen.

Fragen an Andrea Osvárt

"Wie ist es eigentlich zu erklären, dass ich dich noch immer nicht zum Teufel geschickt habe?" fragt Jojo Allmen. Was ist Ihre Erklärung?

Viele Frauen neigen dazu, Männer zu idealisieren und zu sehr zu lieben, was oft ein Fehler ist. Wir denken, dass wir stark und heroisch genug sind, um Männer und ihr Verhalten zu ändern. Wir wollen die 'bad guys' eines Besseren belehren und ihnen beibringen, welche Werte wichtig sind. Auch wenn Jojo weiß, dass Allmens Verhalten oft unangebracht und unangemessen ist, lässt sie ihn machen, weil sie ihn liebt. Ich kann Jojo diesbezüglich gut verstehen und ich glaube, dass dies eine typische Dynamik in Beziehungen ist. Ich glaube, dass Jojo unbewusst nach einer Vaterfigur sucht. Sie leidet darunter, dass sie zu ihrem leiblichen Vater, der sie jahrelang abgewiesen hat, ein so schlechtes Verhältnis hatte. Seinen Tod hat sie noch nicht verarbeitet und vermisst ihn schmerzlich.

Jojo zeigt eine gewisse Langeweile bezüglich Allmens nicht müde werdender Zitierfreude. Würde Ihnen dies persönlich auch auf den Geist gehen oder sollte es noch viel mehr solcher "Exemplare" geben?  

Jojo gibt sich gelangweilt von Allmens Zitierfreude, heimlich genießt sie seine Wortgewandtheit aber sehr. Sie bewundert ihn, seine Lebensweise, Klugheit und vor allem, dass er den Mut hat, das Leben so zu leben, wie er es für richtig hält. Natürlich sind seine Handlungen nicht immer richtig und oft gegen das Gesetz. In dieser Welt kann man aber eigentlich nur überleben, wenn man abenteuerlustig ist, die Dinge mit Humor nimmt, Spaß hat und dafür manchmal auch die Regeln bricht. Ich denke, dass Jojos Faszination für Allmen und seine Lebensweise auch dadurch begründet ist, dass sie selbst in einem goldenen Käfig aufgewachsen ist. Geldsorgen waren nie ein Thema, aber sie ist unter strikten Regeln und Vorgaben groß geworden. Durch Allmen ist ihr vorher langweiliges Leben nun aufregend und schön.    

Jojo schreibt Allmen: "Anbei Dalias Nummer. Fluch und Enterbung, wenn es nichts Geschäftliches ist!" Vertraut Jojo Allmen wirklich oder wie lässt sich ihre Beziehung zu Allmen beschreiben?

Jojo liebt Allmen, daher ist es nur verständlich, dass sie vorsichtig und auch eifersüchtig ist, wenn er mit anderen Frauen flirtet. So zeigt sie ihm auch, dass er ihr nicht egal ist. Sie weiß aber auch, dass sie ihn nicht einengen darf und es zwecklos wäre, wenn sie ihm Dinge verbieten würde. Sie muss versuchen, ihm voll und ganz zu vertrauen und seinen Freiraum zu lassen. Ich bin der Meinung, dass Jojo und Allmen eine wunderbare Beziehung führen, die sehr stark und besonders ist. Sie schätzen einander, aber spielen auch mit einer gewissen Spannung. Die beiden verbindet nicht nur eine Liebesbeziehung, sondern auch eine gute Freundschaft. Ich bin sicher, dass sie noch lange einen gemeinsamen Weg gehen und bin gespannt, wie die Geschichte weitergeht.

3 Bewertungen
Kommentare
Bewerten

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Bitte beachten: Kommentare erscheinen nicht sofort, sondern werden innerhalb von 24 Stunden durch die Redaktion freigeschaltet. Es dürfen keine externen Links, Adressen oder Telefonnummern veröffentlicht werden. Bitte vermeiden Sie aus Datenschutzgründen, Ihre E-Mail-Adresse anzugeben. Fragen zu den Inhalten der Sendung, zur Mediathek oder Wiederholungsterminen richten Sie bitte direkt an die Zuschauerredaktion unter info@daserste.de. Vielen Dank!

*
*

* Pflichtfeld (bitte geben Sie aus Datenschutzgründen hier nicht Ihre Mailadresse oder Ähnliches ein)

Kommentar abschicken

Ihr Kommentar konnte aus technischen Gründen leider nicht entgegengenommen werden

Kommentar erfolgreich abgegeben. Dieser wird so bald wie möglich geprüft und danach veröffentlicht. Es gelten die Nutzungsbedingungen von DasErste.de.