Simon Schwarz als Eric Thuner

Die Ermittlerin Lisa (Tinka Fürst) und ihr Kollege Eric (Simon Schwarz) haben sehr gegensätzliche Herangehensweisen.
Die Ermittlerin Lisa und ihr Kollege Eric haben sehr gegensätzliche Herangehensweisen. Wallat und seine Kollegin Lisa sind bereit, Hagenow von Beginn an härter anzufassen. Ihr Kollege Eric, der bereits vor 15 Jahren dabei war, pocht aber auf das Einhalten der Dienstvorschriften. | Bild: ARD Degeto / Boris Laewen

Sie spielen den Kriminalbeamten Eric Thuner, der zusammen mit seiner Kollegin Lisa auf den Fall angesetzt wird. Sie und Lisa sind nicht immer einer Meinung …

Eric und Lisa haben völlig unterschiedlich Blickweisen auf Ihre Arbeit. Für Lisa zählt das Ergebnis, den Täter hinter Gitter zu bringen – und dafür sind ihr alle Mittel recht. Eric glaubt an die Rechtsstaatlichkeit und daran, dass das auch der wichtigste Leitweg für ihn als Polizisten ist.

Was macht Eric sonst noch aus? Wie steht er dem Kollegen Wallat gegenüber?

Eric fühlt sich Wallat eigentlich nah und verbunden und würde ihm auch gerne vertrauen. Das kann er aber nach den Erfahrungen nach dem Verschwinden von Ole nicht mehr.

Warum konnte er wohl besser mit dem Verschwinden des kleinen Ole umgehen als Wallat?

Eric hält sich an Tatsachen und Beweise. Wallat folgt seinem Gefühl und seiner Intuition. Deshalb verfolgt ihn der Fall Ole bis heute ...

Worin liegt Erics Antrieb, diesen Fall zu lösen?

Eric hat einen starken Gerechtigkeitssinn – das gilt im Zweifel aber auch in Bezug auf den Angeklagten. Solange es keine eindeutigen Beweise gibt, ermittelt Eric in alle Richtungen.

1 Bewertungen
Kommentare
Bewerten

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Bitte beachten: Kommentare erscheinen nicht sofort, sondern werden innerhalb von 24 Stunden durch die Redaktion freigeschaltet. Es dürfen keine externen Links, Adressen oder Telefonnummern veröffentlicht werden. Bitte vermeiden Sie aus Datenschutzgründen, Ihre E-Mail-Adresse anzugeben. Fragen zu den Inhalten der Sendung, zur Mediathek oder Wiederholungsterminen richten Sie bitte direkt an die Zuschauerredaktion unter info@daserste.de. Vielen Dank!

*
*

* Pflichtfeld (bitte geben Sie aus Datenschutzgründen hier nicht Ihre Mailadresse oder Ähnliches ein)

Kommentar abschicken

Ihr Kommentar konnte aus technischen Gründen leider nicht entgegengenommen werden

Kommentar erfolgreich abgegeben. Dieser wird so bald wie möglich geprüft und danach veröffentlicht. Es gelten die Nutzungsbedingungen von DasErste.de.