Erik Madsen als Morten Solheim

Morten Solheim (Erik Madsen)
Morten Solheim  | Bild: ARD Degeto / Daniel Villiers

Was war Ihr erster Gedanke beim Lesen des Drehbuchs?

Mehrere Komponenten des Drehbuchs haben mich beim Lesen überzeugt. Vor allem aber die Story des Films, die sich darauf konzentriert zu erzählen, was wir Menschen und unsere Regierungen dem Klima und der Umwelt antun: Sie missbrauchen und zerstören, anstatt Lösungen zu finden, wie wir sie für die nachfolgenden Generationen erhalten können. Ein weiterer Punkt war die internationale und diverse Zusammenstellung des Teams. Menschen aus den verschiedensten Ländern kommen zusammen, um gemeinsam zu arbeiten. Ich achte bei Drehbüchern immer darauf, dass sie zeitgemäß sind und das Drehbuch für "Retter der Meere" hat diesen Anspruch komplett erfüllt.

Welchen Stellenwert hat der Umweltschutz für Sie im Alltag?

Einen sehr großen! Ich versuche, meinen Beitrag zu leisten, indem ich recycle, Dinge wiederverwende, regionale Produkte esse und wiederverwendbare Flaschen benutze. Ich habe mich bewusst dagegen entschieden, einen Führerschein zu machen, da Autos eine der größten Ursachen für Umweltverschmutzung sind. Öffentliche Verkehrsmittel sind daher meine besten Freunde. Mir ist aber auch klar, dass ich immer noch nicht genug leiste. Ich lerne immer dazu und bilde mich weiter, so dass ich in der Lage bin, mehr zu tun.

Wenn Sie in einem Satz eine wichtige Botschaft in die Welt tragen könnten, welche wäre das?

Informiert euch, auf welche Weise ihr Klima und Natur schützen könnt, so dass beides für zukünftige Generationen erhalten bleibt. Jede noch so kleine Tat hilft.

1 Bewertungen
Kommentare
Bewerten

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Bitte beachten: Kommentare erscheinen nicht sofort, sondern werden innerhalb von 24 Stunden durch die Redaktion freigeschaltet. Es dürfen keine externen Links, Adressen oder Telefonnummern veröffentlicht werden. Bitte vermeiden Sie aus Datenschutzgründen, Ihre E-Mail-Adresse anzugeben. Fragen zu den Inhalten der Sendung, zur Mediathek oder Wiederholungsterminen richten Sie bitte direkt an die Zuschauerredaktion unter info@daserste.de. Vielen Dank!

*
*

* Pflichtfeld (bitte geben Sie aus Datenschutzgründen hier nicht Ihre Mailadresse oder Ähnliches ein)

Kommentar abschicken

Ihr Kommentar konnte aus technischen Gründen leider nicht entgegengenommen werden

Kommentar erfolgreich abgegeben. Dieser wird so bald wie möglich geprüft und danach veröffentlicht. Es gelten die Nutzungsbedingungen von DasErste.de.