Fragen an Karin Hanczewski als Karin Gorniak

Schnabel (Martin Brambach) und Gorniak (Karin Hanczewski) rätseln, ob die aufgefundene Kette zum Täter, zur Täterin führt.
Schnabel und Gorniak rätseln, ob die aufgefundene Kette zum Täter, zur Täterin führt. | Bild: MDR/MadeFor / Hardy Spitz

Ihren Geburtstag hat sich Karin Gorniak sicherlich anders vorgestellt. Statt zusammen mit Leo Winkler und ihren Freundinnen zu feiern, wird sie von ihrem Chef Peter Schnabel zum dringenden Nachteinsatz in eine mächtige Vorstadtvilla beordert. Hier müssen die beiden Ermittlerinnen eine Bluttat aufklären, bei der das Opfer verschwunden ist.   

Simon Fischer hat seine Frau bei der Polizei als vermisst gemeldet, doch Kommissarin Gorniak vermutet schnell, dass es sich hier um einen Fall von häuslicher Gewalt handeln könnte. Warum legt sie sich im Gegensatz zu ihren Kolleginnen und Kollegen so schnell fest?

Weil sie Erfahrungen mit häuslicher Gewalt hat. Und die Strukturen, die diese ermöglichen, kennt. Leider ist häusliche Gewalt immer noch sehr verbreitet. In Deutschland wird jede dritte Frau mindestens einmal in ihrem Leben Opfer von physischer oder sexualisierter Gewalt. Und jede vierte Frau wird mindestens einmal Opfer körperlicher oder sexualisierte Gewalt durch ihren aktuellen oder früheren Partner (vgl. www.lpb-bw.de). 

Der Film steigt ein mit dem Geburtstag von Karin Gorniak. Diesen will sie mit Leo und einigen Kollegen und Kolleginnen feiern. Welche Rolle spielt Leonie Winkler für Karin?

Beruflich sind Karin und Leonie ein Team. Sie müssen sich aufeinander verlassen können, sich vertrauen. Das tun die beiden auch. Über die Zeit wachsen sie auch privat immer mehr zusammen. 

7 Bewertungen
Kommentare
Bewerten

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Bitte beachten: Kommentare erscheinen nicht sofort, sondern werden innerhalb von 24 Stunden durch die Redaktion freigeschaltet. Es dürfen keine externen Links, Adressen oder Telefonnummern veröffentlicht werden. Bitte vermeiden Sie aus Datenschutzgründen, Ihre E-Mail-Adresse anzugeben. Fragen zu den Inhalten der Sendung, zur Mediathek oder Wiederholungsterminen richten Sie bitte direkt an die Zuschauerredaktion unter info@ard.de. Vielen Dank!

*
*

* Pflichtfeld (bitte geben Sie aus Datenschutzgründen hier nicht Ihre Mailadresse oder Ähnliches ein)

Kommentar abschicken

Ihr Kommentar konnte aus technischen Gründen leider nicht entgegengenommen werden

Kommentar erfolgreich abgegeben. Dieser wird so bald wie möglich geprüft und danach veröffentlicht. Es gelten die Nutzungsbedingungen von DasErste.de.