Saskia Fischer über Frau Küppers

Großstadtrevier:
Großstadtrevier Saskia Fischer | Bild: ARD / Thorsten Jander

Meine Lieblingsepisode in der neuen Staffel

»Natürlich erinnere ich mich an die letzten Folgen am besten, weil ich wohl ein Alter erreicht habe, in dem das Erlebte in einem riesig großen Batzen Dreharbeiten zusammenklebt. Ich entsinne mich vor allem des allerletzten Drehtages vergangenes Jahr: Eine turbulente, volle Zeit forderte ihren Tribut und ließ Maria, Enrique und mich keinen Satz mehr gerade sprechen. Wir konnten vor Lachen fast nicht die Szene zu Ende drehen. An den Auslöser erinnere ich mich nicht mehr. War es verzweifelte Müdigkeit? Überspannte Euphorie? In jedem Fall sehr lustig ...«

»Dieses Jahr drehten wir die Staffel zu Ende und Küppers durfte mehrere Male "raus" aus der Wache. "Muddel" (Nicole Heesters) war mal wieder dabei (Folge 485: "Mein großer Freund Fred") – das ist eine Farbe der Rolle Küppi, die ich sehr mag. Die Chefin wird in dieser Staffel generell öfter bzw. stärker privat beleuchtet. Das war für mich auf beste Art herausfordernd und macht mich bumsglücklich, denn ich erarbeite und zeige diese Facetten sehr gerne. Zusammenfassend hatte ich viel Spaß, auch wenn es sich diesmal nach "mehr" anfühlte. Die Tage sind länger und sehr viel intensiver gewesen!«

22 Bewertungen
Kommentare
Bewerten

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Bitte beachten: Kommentare erscheinen nicht sofort, sondern werden innerhalb von 24 Stunden durch die Redaktion freigeschaltet. Es dürfen keine externen Links, Adressen oder Telefonnummern veröffentlicht werden. Bitte vermeiden Sie aus Datenschutzgründen, Ihre E-Mail-Adresse anzugeben. Fragen zu den Inhalten der Sendung, zur Mediathek oder Wiederholungsterminen richten Sie bitte direkt an die Zuschauerredaktion unter info@ard.de. Vielen Dank!

*
*

* Pflichtfeld (bitte geben Sie aus Datenschutzgründen hier nicht Ihre Mailadresse oder Ähnliches ein)

Kommentar abschicken

Ihr Kommentar konnte aus technischen Gründen leider nicht entgegengenommen werden

Kommentar erfolgreich abgegeben. Dieser wird so bald wie möglich geprüft und danach veröffentlicht. Es gelten die Nutzungsbedingungen von DasErste.de.