SENDETERMIN Do., 01.02.24 | 05:30 Uhr | Das Erste

MOMA-Reporter: Hilfskonvoi ins Kriegsgebiet

Private Initiative für die Ukraine

Ein Rettungswagen für die Ukraine steht in einer Auffahrt
Das "Menschenhilfsprojekt Sophie" aus Frechen spendet unter anderem Rettungswagen für die Ukraine. | Bild: WDR/Gleisberg

Zu Beginn des russischen Angriffskrieges auf die Ukraine waren viele in Deutschland tief bewegt, haben gespendet, Spenden gesammelt und Transporte organisiert. Harald Fischer aus Frechen war von Beginn an dabei. Jetzt, im Winter, bricht er zu seinem zwölften (!) Hilfstransport in die Ukraine auf, und hat dafür einige Mitstreiter gewonnen. Er hat privat einen Hilfskonvoi auf die Beine gestellt, um Lebensmittel, Medikamente, Spielzeug dorthin zu bringen, wo sie dringend gebraucht werden.

Mit ihm unterwegs: 17 Freiwillige und MOMA-Reporter Marius Reichert. Erlebt haben sie eine Reise voller Herausforderungen, in ein Land, das seit kurzem wieder besonders heftig angegriffen wird.

Hier können Sie spenden:

Spendentafel Ukraine
Spendentafel Ukraine | Bild: WDR

Stand: 01.02.2024 08:30 Uhr

4 Bewertungen
Kommentare
Bewerten

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Bitte beachten: Kommentare erscheinen nicht sofort, sondern werden innerhalb von 24 Stunden durch die Redaktion freigeschaltet. Es dürfen keine externen Links, Adressen oder Telefonnummern veröffentlicht werden. Bitte vermeiden Sie aus Datenschutzgründen, Ihre E-Mail-Adresse anzugeben. Fragen zu den Inhalten der Sendung, zur Mediathek oder Wiederholungsterminen richten Sie bitte direkt über das Kontaktformular an die ARD-Zuschauerredaktion: https://hilfe.ard.de/kontakt/. Vielen Dank!

*
*

* Pflichtfeld (bitte geben Sie aus Datenschutzgründen hier nicht Ihre Mailadresse oder Ähnliches ein)

Kommentar abschicken

Ihr Kommentar konnte aus technischen Gründen leider nicht entgegengenommen werden

Kommentar erfolgreich abgegeben. Dieser wird so bald wie möglich geprüft und danach veröffentlicht. Es gelten die Nutzungsbedingungen von DasErste.de.