Fragen an François Goeske

Laura (Charleen Deetz) verliebt sich ausgerechnet in Luca (François Goeske), dessen Familie für die Mafia arbeitet.
Laura verliebt sich ausgerechnet in Luca, dessen Familie für die Mafia arbeitet. | Bild: ARD Degeto / Hans-Joachim Pfeiffer

Luca Forlani und Laura Schwarz sind in "Leichte Beute“ frisch verliebt und wollen miteinander durchbrennen. Wollten Sie im echten Leben auch schon mal alles hinter sich lassen?

Ich kenne das Gefühl gut, allerdings war bei mir persönlich nicht die Liebe der Grund wie bei meiner Rolle Luca, sondern das selbstbestimmte, freie Leben, das ich mit 15 Jahren bei den Dreharbeiten für den Kinofilm "Bergkristall" erfahren habe und nach Drehende noch verlängern wollte. Ich war nach etwa zwei Monaten Dreharbeiten im schönen Österreich auf der Rückfahrt nach München und wusste, dass es zu Hause wegen der Scheidung meiner Eltern nicht gerade harmonisch sein würde. Und so fasste ich kurzerhand den Entschluss, erst mal ganz wo anders hinzufahren – und zwar nach Venedig. Das wurde aber nur ein Ultra-Kurztrip, der nur aus einer Schifffahrt und einem Pizzaessen bestand, weil meine Mutter mich dann erst besorgt, dann wutentbrannt anrief. Ich hatte niemandem Bescheid gesagt …

Wie lustig war es, als Deutsch-Franzose einen Italiener in Bozen zu spielen?

Ich fand es einfach toll! Italien ist ein tolles Land mit besonderem Temperament, meine französische Herkunft hat mir bei der Rolle bestimmt geholfen.

5 Bewertungen
Kommentare
Bewerten

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Bitte beachten: Kommentare erscheinen nicht sofort, sondern werden innerhalb von 24 Stunden durch die Redaktion freigeschaltet. Es dürfen keine externen Links, Adressen oder Telefonnummern veröffentlicht werden. Bitte vermeiden Sie aus Datenschutzgründen, Ihre E-Mail-Adresse anzugeben. Fragen zu den Inhalten der Sendung, zur Mediathek oder Wiederholungsterminen richten Sie bitte direkt an die Zuschauerredaktion unter info@daserste.de. Vielen Dank!

*
*

* Pflichtfeld (bitte geben Sie aus Datenschutzgründen hier nicht Ihre Mailadresse oder Ähnliches ein)

Kommentar abschicken

Ihr Kommentar konnte aus technischen Gründen leider nicht entgegengenommen werden

Kommentar erfolgreich abgegeben. Dieser wird so bald wie möglich geprüft und danach veröffentlicht. Es gelten die Nutzungsbedingungen von DasErste.de.