Fragen an Juliane Fisch

Manuel Steinbrenner (Emanuel Fellmer, re.) und seine Schwester Petra (Daniela Schulz, li.) sind nicht einer Meinung. Daniele (Johannes Zeiler, 2. v. li.), Francesca (Juliane Fisch) und Stefan (Frederic Linkemann, Mitte) beobachten die Situation.
Manuel Steinbrenner und seine Schwester Petra sind nicht einer Meinung. Daniele, Francesca und Stefan beobachten die Situation. | Bild: ARD Degeto / Hans-Joachim Pfeiffer

Ausgehend von Ihrer Rolle Francesca Tassinaro in "Leichte Beute“: Wie weit würden Sie aus Liebe zu einem Mann gehen, von dem Sie wissen, dass er Ihnen nie ganz gehören wird?

Ich denke, niemand ‚gehört' einem je ganz – auch nicht, wenn man einander ähnlich stark liebt. Aber mir sind solche toxischen Beziehungsgeflechte durchaus bekannt. Es gibt sicher kein Patentrezept, wie man sich daraus lösen kann. Vielleicht, indem man seinen eigenen Wert erkennt.

Wieviel Spaß macht es, eine Kriminelle zu spielen?

Es macht sehr viel Spaß! Auszuloten, welche – mitunter ja sogar ehrenwerten – Gründe es gibt, Grenzen zu überschreiten, warum und für wen, finde ich äußerst spannend!

Sind Frauen das stärkere Geschlecht?

Frau oder Mann – jeder kann und sollte schwache und natürlich starke Momente haben dürfen. Im besten Fall ergänzen wir uns damit.

0 Bewertungen
Kommentare
Bewerten

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Bitte beachten: Kommentare erscheinen nicht sofort, sondern werden innerhalb von 24 Stunden durch die Redaktion freigeschaltet. Es dürfen keine externen Links, Adressen oder Telefonnummern veröffentlicht werden. Bitte vermeiden Sie aus Datenschutzgründen, Ihre E-Mail-Adresse anzugeben. Fragen zu den Inhalten der Sendung, zur Mediathek oder Wiederholungsterminen richten Sie bitte direkt an die Zuschauerredaktion unter info@daserste.de. Vielen Dank!

*
*

* Pflichtfeld (bitte geben Sie aus Datenschutzgründen hier nicht Ihre Mailadresse oder Ähnliches ein)

Kommentar abschicken

Ihr Kommentar konnte aus technischen Gründen leider nicht entgegengenommen werden

Kommentar erfolgreich abgegeben. Dieser wird so bald wie möglich geprüft und danach veröffentlicht. Es gelten die Nutzungsbedingungen von DasErste.de.