Fragen an Jeanette Hain

Carla Pisani (Jeanette Hain) ist eine Anti-Mafia-Ermittlerin aus Rom, die darauf aus ist, "Capo" Matteo Zanchetti Verbindungen zum organisierten Verbrechen nachzuweisen.
Carla Pisani ist eine Anti-Mafia-Ermittlerin aus Rom, die darauf aus ist, "Capo" Matteo Zanchetti Verbindungen zum organisierten Verbrechen nachzuweisen. | Bild: ARD Degeto

Carla Pisani verbirgt ein Geheimnis. Sie wirken in vielen Rollen geheimnisvoll. Alles Schauspielerei oder Abbild der Wirklichkeit?

Geheimnisse sind ja berühmt dafür, dass sie gehütet werden, von dem Herz, in dem sie wohnen. Ich nehme das einfach mal als Kompliment. Danke!

In "Falsches Spiel“ werden fast alle Protagonisten an ihre Grenzen getrieben. Wann sind Sie zuletzt über Ihre Grenzen gegangen?

Wenn ich im Jetzt bin, ist mein Blick frei bis zum Horizont. Keine Grenzen zu sehen, nirgends. Allein, wenn ich ins Gestern falle oder ins Morgen, können Gedankengespenster auftauchen, die einschränken. Vergangenes und Ungewisses hat gelegentlich Angst im Gepäck, die uns von uns selbst trennt, aber zurück im Augenblick lösen sich meine Hirngespinste wieder auf und ich weiß: Im Leben und in der Liebe gibt es keine Grenzen, keine Unmöglichkeiten.

Wie weit darf man gehen, wenn die Gefühle verletzt wurden? Wieviel Rache ist erlaubt?

Wenn meine Gefühle verletzt werden, versuche ich, einen tiefen Atemzug zu nehmen, der mir Flügel verleiht, um von oben auf das Geschehen zu blicken. Oder höre Marilyn Manson oder wünschte, ich hätte mir endlich mal einen Fernseher zugelegt, um ihn fröhlich an die Wand zu knallen … An Rache habe ich noch nie gedacht. Jeder Mensch, der uns begegnet, selbst der größte Knallkopf, gibt uns die Chance, zu wachsen. Wir können andere nicht verändern, aber uns selbst, und dadurch vielleicht unser Gegenüber inspirieren. Rache bedeutet Sackgasse. Vergebung bringt Friede.

1 Bewertungen
Kommentare
Bewerten

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Bitte beachten: Kommentare erscheinen nicht sofort, sondern werden innerhalb von 24 Stunden durch die Redaktion freigeschaltet. Es dürfen keine externen Links, Adressen oder Telefonnummern veröffentlicht werden. Bitte vermeiden Sie aus Datenschutzgründen, Ihre E-Mail-Adresse anzugeben. Fragen zu den Inhalten der Sendung, zur Mediathek oder Wiederholungsterminen richten Sie bitte direkt an die Zuschauerredaktion unter info@daserste.de. Vielen Dank!

*
*

* Pflichtfeld (bitte geben Sie aus Datenschutzgründen hier nicht Ihre Mailadresse oder Ähnliches ein)

Kommentar abschicken

Ihr Kommentar konnte aus technischen Gründen leider nicht entgegengenommen werden

Kommentar erfolgreich abgegeben. Dieser wird so bald wie möglich geprüft und danach veröffentlicht. Es gelten die Nutzungsbedingungen von DasErste.de.